BlackRock - Der Finanzkapitalismus zerstört die Welt

Am 15. November 2019 haben wir von AUFSTEHEN München einen spannenden Vortrag von Dr. Arndt Embacher organisiert im EineWeltHaus München e.V.

Es ging um den größten Finanzkapitalisten der Welt: BlackRock. Obwohl so groß und mächtig ist das Unternehmen, das hinter diesem Namen steckt, weitgehend unbekannt.

Der Vortrag, 70 spannende und auch unterhaltsame Minuten vollgestopft mit Fakten und Hintergründen, gewährt Einblick in einige globale Zusammenhänge des neoliberalen Finanzkapitalismus.

Außerdem gibt er Denkanstöße für einen Perspektivenwechsel in Bezug auf die allgegenwärtigen Politikfelder in Deutschland, seien es Mieten, Pflege, Klimawandel oder die „schwarze Null“.

Absolut sehenswert!

Nehmen Sie sich bitte die Zeit für dieses Video. Es lohnt sich für eine Erhellung in Fragen des Verständnisses zum derzeitigen Demokratiedefizit in Deutschland und der Welt!

Stimmen zum Vortrag
„Danke für den interessanten Vortrag. Ich konnte selbst nicht vor Ort sein, habe deshalb jetzt das Video gesehen. Der Inhalt trifft praktisch vollständig meine Sichtweise der momentan geläufigen Politik“
A.W.

„Der Vortrag ist brillant. Ich werde versuchen, ihn an möglichst viele Bekannte weiterzuleiten.“
J.W.

Literaturliste
Auf vielfachen Wunsch stellen wir hier die im Vortrag mehrfach erwähnte Literaturliste (Kurzform mit Autor, Titel) zum Download zur Verfügung. Besonders hervorheben wollen wir das Buch von Werner Rügemer – Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts.

Literaturliste zum Vortrag „BlackRock“ herunterladen

Zum Inhalt

BlackRock, Vanguard oder State Street: Wenn überhaupt bekannt, dann werden diese US-geführten Unternehmen in der Öffentlichkeit beschrieben als mächtige Finanzkonzerne mit einer Anlagesumme jenseits der zweistelligen Billionen-Dollar-Marke.

Doch beschränkt sich deren Macht keineswegs nur auf die Wirtschaft. Vielmehr bestimmen und dominieren sie alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Allein dem Renditeziel der anonymen Investoren folgend ruinieren sie dabei nicht nur die Marktwirtschaft an sich, sondern sind ebenso verantwortlich für die Zerstörung der Umwelt, Rüstungswahnsinn, Kriege sowie den gefährlichen Zerfall gesellschaftlicher Strukturen.

Diese Anhäufung von Macht war dabei nur möglich, in dem BlackRock & Co. nicht nur Parteien und Parlamente „erkauft“ haben, sondern parallel für die Erosion einer kritischen Medienlandschaft sorgten.